PROFESSIONELLE WIMPERNVERLÄNGERUNG

DAUERHAFTE WIMPERNVERLÄNGERUNG WIEN

Wahrheiten zur Wimpernverlängerung

Wer wünscht es sich nicht?

Den perfekten Augenaufschlag mit den perfekten Wimpern. Doch leider sind nicht alle von uns mit den perfekten Naturwimpern gesegnet. Man sucht also nach einer Möglichkeit und einer Technik die unser Leid verblassen lässt und uns Traumwimpern beschert. Schlussendlich bucht man sich voller Vorfreude einen Termin in einem Kosmetikstudio um sich eine Wimpernverlängerung zu gönnen, welche das Auge optimal untersteicht und hervorhebt. Wären da nicht noch so viele ungeklärte Fragen und die eine Bekannte, der Bekannten, der Freundin, die damit mal so richtog schlechte Erfahrungen gemacht hat.

Wie muss ich meine Wimpernextensions pflegen?

Zuerst ist es wirklich sehr wichtig die Wimpern 48h Stunden komplett in Ruhe zu lassen, damit der Kleber gut aushärten und seine vollständige Wirkung entfalten kann. Man sollte in diesem Zeitraum auf Sauna und Solarium verzichten und bei der Geschichtsreinigung- und pflege die Augenpartie gut aussparen. Auch das Bürsten ist in dieser Zeit nicht zu empfehlen. Beim Tragen der Wimpernextensions ist es auch ratsam auf ölhaltige Produkte zu verzichten, da diese den Kleber lösen können. Sollten man nach Monaten sich doch dazu entschließen, dass eine Wimpernverlängerung nichts für einen ist, bitte bloß nicht alleine, zuhause mit dem Entfernen herumexperimentieren. Dies geht immer schief und die Damen zupfen sich dann die Eigenwimpern mit heraus. Am Besten man geht ins Studio, dort gibt es ein spezielles Remover Gel welches den Kleber löst.

Ist eine Wimpernverlängerung schädlich für die Eigenwimper?

Nein. Da wir jede Wimper einzeln bekleben und somit die Wimpern nicht zusammenkleben, schadet es den Eigenwimpern nicht. Beim Bekleben lassen wir die Babywimpern aus, da diese das Gewicht der Lashes nicht tragen könnten. Während des Tragens der Vrelängerung bietet es sich an, zusätzlich das Wimpernserum, welches auch im Studio erhältlich ist mit zu verwenden. Dieses versorgt die Eigenwimper mit Nährstoffen und Feuchtigkeit, sorgt somit, dass die Wimper kräftiger und tragfähiger wird.

Wie sieht das denn eigentlich bei geraden Wimpern aus? Kann ich mir trotzdem eine Wimpernverlängerung machen lassen?

Ja natürlich. Auch gerade Wimpern sind dazu geeignet die Wimpernextensions zu tragen. Der Kleber wird auf die gesamte Eigenwimper ausgestrichen und die Lashes dann draufgelegt. Da die künstliche Wimper einen schönen Schwung hat, legt sich die Eigenwimper somit an.

Warum sollte ich ins Studio gehen und mir die Wimpern nicht alleine zu Hause machen?

Nur im Studio wird profesionelles Material verwendet. Wir arbeiten mit zwei Pinzetten und separieren somit jede Eigenwimper genauesten um sie nicht zu verkleben und zu schädigen, passen Ihnen jede Wimper einzeln auf Ihre Eigenwimper an. Dies ist zuhause schlicht weg unmöglich. In den Drogerien erhält man die Wimpern auch Büschelweise, meist sind diese auch viel zu voluminös und können nicht individuell angepasst werden. Durch das knopfige Ende verklebt man dann zusätzlich die Eigenwimpern, welche sich in unterschiedlichen Waschstumsstadien befinden. Dies hat zu Folge, dass auch die Wimpern, die noch nicht in der Abstoßungsphase sind mit ausgerissen werden. Es entstehen größere Lücken und es dauert meist Wochen, bis sich die Eigenwimpern davon erholt haben und neue Babywimpern nachwachsen. Mein Motto hierbei lautet immer: „Wer spart, zahlt teuer“ Dann lieber doch in die profesionelle Variante investieren, auch wenn es am Anfang teurer erscheint, aber man hat definitv mehr davon.

Wie ist der Ablauf während der Behandlung im Studio?

Zu Beginn gibt es ein klärendes Beratungsgespräch wo wir uns die Vorstellungen und Wünsche der Kundin anhören. Wir machen uns ein Bild von Ihren Wimpern und prüfen ob die Vorstellung auch umsetzbar ist. Da wir nur „gesunde Wimpernverlängerungen“ anbieten, achten wir besonders auf Ihre Eigenwimpern. Uns ist es sehr wichtig, falls die Damen keine Wimpernverlängerung mehr tragen wollen, trotzdem glücklich und zufrieden mit ihren eigenen Wimpern sind. Dann macht es sich die Kundin auf der Liege gemütlich und kann sich bei uns voll und ganz entspannen. Die Wimpernstylistin beginnt nun mit dem Abkleben der unteren Wimpern. Dies erfolgt mittels dafür geeigneten Tape welches zum Schutz der unteren Wimpern und der Augen dient. Ab jetzt müssen die Augen während der gesamten Behandlung über geschlossen bleiben. Die Eigenwimpern werden jetzt noch gereinigt und entfettet und dann steht dem Bekleben nichts mehr im Wege. Nach der Behandlung wir der Kleber noch etwas angetrocknet und siehe da, fertig ist der neue Wimpernaufschlag! Der Weg dorthin war nun wirklich nicht schwer.

Was wenn ich eine Bindehautentzündung habe?

Dann dürfen wir leider nicht kleben. Auch bei Lidrandentzündung und bei einem Gerstenkorn darf nicht geklebt werden. Am Besten alles gut abheilen lassen und sich dann mit gesunden Augen einen neuen Termin vereinbaren.

Ich habe sehr empfindlich Haut und vertrage den Kleber möglicherweise nicht. Kann man trotzdem kleben?

Selbst das ist kein Hindernis. Es gibt bereits einen Sensitiv Kleber, der auch bei uns in Verwendung ist. Dieser wird auch beim Aufklärungsgespräch vorab angeboten.

Meine Eigenwimper ist sehr schwach, kann ich trotzdem zu Wimpernverlängerung kommen?

Ja natürlich. Wir bieten unterschiedlichste Stärken der Wimpernextensions an, sodass jede Eigenwimper auf ihre Kosten kommt. Bei diesem Fall könnte man sogar die Volumentechnik mit den feinsten 0,03mm Seidenwimpern anwenden. Eventuell könnte man auch die 0,07mm Seidenwimpern anwenden. Was genau aber zu den Eigenwimpern passt entscheiden wir dann individuell Vorort und unter der Lampe, hier eine Ferndiagnose zu stellen wäre mehr als unprofesionell.

Wieviele verschiedene Längen gibt es bei den Extenions?

Ist da überhaupt die richtige für mich dabei?

Wir haben Extenions von 6-17mm im Sortiment, da ist mit Sicherheit für jeden etwas mit dabei. Gut zu wissen ist auch, dass wir nur ein Drittel der Eigenwimpern verlängern, alles andere wäre zu schwer und könnte Ihre Eigenwimpern abbrechen lassen.

Was wenn ich während der Tragezeit des natrülichen Looks doch gerne mehr Drama und Volumen hätte?

Auch das können wir erfüllen. Während der Refill Behandlung werden wir Ihnen die Wimpern dichter und voluminöser setzten. Von weniger auf mehr bekommen wir immer hin.

Wie oft muss ich zum Auffüllen kommen?

Das ist schwierig zu sagen. Es hängt viel vom eigenen Haarrythmus ab. Grundsätzlich empfiehlt es sich aber alle 3-4 Wochen die Wimpern auffüllen zu lassen. Dann hat man immer ein schönes, gleichmäßiges Set.

Pflegehinweise nach einer Wimpernverlängerung

Achten Sie bitte darauf, dass der eine Trocknungszeit von 48 Stunden hat. In dieser Zeit sollen Sie hohe Luftfeuchtigkeit wie Sauna, Solarium, Dampfbäder aber auch übermäßiges schwitzen meiden.

Meiden Sie bitte auch in den ersten 24 Stunden nach der Behandlung den Kontakt mit Wasser. Beim Waschen des Gesichtes einfach die Wimpern erst mal aussparen.

Bei der Make-up Entfernung empfehlen wir das Entfernen auf Wasserbasis, da Öl Ihnen den Kleber lösen kann.

Schlafen Sie auf dem Rücken, Seitenschläferinnen fallen Wimpern meist auf der Schlafseite im Außenwinkel früher aus.

Reiben Sie sich nicht die Augen.

Versuchen Sie nicht zu weinen.

Bürsten Sie Ihre Wimpern bitte nur nach Bedarf, je öfter Sie bürsten umso leichter ziehen Sie sich die in der Abstoßungsphase befinden Wimpern mit heraus.

Fall Ihre Wimpern nach dem Schlafen etwas durcheinander stehen, bürsten Sie sie bitte nach der Gesichtsreinigung im feuchten Zustand, danach kurz trockenfönen.

Befürchten Sie, dass Ihre Wimpern in der Trocknungsphase unter der Dusche oder beim Haare waschen feucht werden könnten, tragen Sie eine Taucherbrille.

Verwenden Sie bitte keine Mascara oder Wimpernzange.

Ich vertrage die Nerzwimpern nicht, gibt es da Alternativen?

Auch hierfür gibt es eine Alternative. Und zwar die supersoften Seidenwimpern. Erhältlich in der Stärke 0,03mm bis 0,10 mm. Im Vergleich zu den 0,20mm Nerwimpern ein Leichtgewicht und kaum spürbar. Haben Sie noch Fragen? Wenden Sie sich bitte unter Tel.: 06605083047 an uns!

Mythen:

Die Wimpernverlängerung dauert sehr lange.
Antwort: Bereits nach zwei Stunden können Sie die Vorzüge pefekter Wimpern uneingeschränkt genießen.

Nach der Behandlung fühlt man sich unangenehm und die Wimpern jucken.
Antwort: Nebeneffekte dieser Art treten nur auf, wenn die Behandlung nicht professionell durchgeführt wurde. Lassen Sie sich Ihre Wimpern nur von einer Lash-Expertin durchführen!

Die Wimpernverlängerung ist schädlich und gefährlich.
Antwort: Es handelt sich hier um einen Alltagsmythos! Alle Materialien unterliegen strengen Qualitätskontrollen, die Wimpern werden von einer geschulten Lash-Expertin aufgetragen. Die Wahrung einer hygienischen Arbeitsumgebung hat im Salon oberste Priorität!

Die Wimpernverlängerung trägt dazu bei, dass die natürlichen Wimpern ausfallen.
Antwort: Auch eine solche Situation tritt nur ein, wenn die synthetischen Wimpern in ihrer Länge, und Stärke nicht richtig an die natürlichen Wimpern angepasst wurden. Auch hier gilt die Regel: Meiden Sie 0815-Salons! Bei der Ergänzung müssen die Wimpern von der vorigen Behandlung entfernt werden.

Wahrheit:

Die Wimpernverlängerung und -verdichtung kann unbegrenzt oft durchgeführt werden – unter der Bedingung, dass die Behandlungen korrekt durchgeführt werden.

Die Stellen, an denen die synthetischen mit den natürlichen Wimpern verbunden werden, sind nicht sichtbar und stören im täglichen Leben nicht.

Die Applikation der Wimpern ist schmerzfrei und für diese nicht schädigend.

Die reiche Auswahl an Produkten ermöglicht das Erreichen eines sehr natürlichen Effekts.

Diese Webseite verwendet Cookies.
Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung